Auf Einladung von Staatssekretär Dr. Jan Heinisch war Bürgermeisterkandidat Dietrich Aden zum Gespräch im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung, wo er sich über aktuelle kommunalpolitische Themen und wohnungspolitische Maßnahmen des Landes aus erster Hand informierte. Aden nutzte dabei die Gelegenheit, um auf den dringenden Bedarf an bezahlbaren Wohnraum in Greven hinzuweisen. „Ich möchte Greven als wachsende Stadt gestalten und deswegen ist es mir wichtig, schon jetzt mit Vertretern der Landesregierung ins Gespräch zu kommen, um das Land NRW als strategischen Partner zu gewinnen“, so Aden.

Staatssekretär Heinisch, den Aden über seine Arbeit in der CDU kennt und auch Verwaltungsjurist ist, berichtete auch über seine Erfahrungen als junger Bürgermeister der Stadt Heiligenhaus, wo er mit 27 Jahren in das Bürgermeisteramt gewählt wurde und dieses 13 Jahre lang ausgeübt hatte. „Jan Heinisch hat bewiesen, dass man mit dem notwendigen fachlichen Hintergrund als junger Bürgermeister eine Stadt erfolgreich gestalten kann. Das Gespräch und seine Biografie haben mich in meiner Überzeugung bestärkt, dass ich nur dann in Greven Dinge bewegen und Ideen umsetzen kann, wenn ich mindestens zwei Amtszeiten als Bürgermeister anstrebe- genau das habe ich vor!“, so Aden abschließend.

« Dietrich ADEN überzeugte Senioren Union Politischer Aschermittwoch »